Alptraum: "Der andere versteht mein Englisch nicht" - was kann ich tun?

Sie mühen sich ab und versuchen, möglichst perfektes Englisch zu sprechen - und Ihr Gegenüber schaut Sie an, als würden Sie Chinesisch reden? Wenn das passiert, bricht schnell der Angstschweiss aus. Hier 4Tipps für den Notfall.

 

Tipp Nr. 1:  Hören Sie auf, zu sprechen

Lassen Sie sich nicht in die Ecke drängen. Wenn der andere Sie nicht versteht, kann er nachfragen. Ein irritierter Blick, ein fragendes Gesicht muss Sie noch nicht verunsichern. Warten Sie ab und sagen Sie erstmal nichts, das wirkt souveräner, als sofort nochmal neu mit Ihrem Satz zu starten.

 

Tipp Nr. 2: FRAGEN Sie!

Zum Beispiel: "You don't understand me?" ("Sie verstehen mich nicht?") und wenn der andere verneint, können Sie fragen: "Why not?" ("Warum nicht?) - eine direkte, völlig berechtigte Frage, die Ihnen Zeit, Raum und Luft zum Atmen verschafft. Diese Frage wird Ihr Gegenüber wahrscheinlich auch aus der Fassung bringen, weil sie unerwartet kommt. So haben Sie noch mehr Zeit.

 

Tipp Nr. 3: Bleiben Sie souverän

Wenn Sie es bis hierher geschafft haben: Bravo! Halten Sie Ihre Souveränität. Es ist nicht ihr Fehler, dass der andere Sie nicht versteht. Sie bemühen sich gerade, eine fremde Sprache zu sprechen, das allein verdient schon Respekt. Wenn der andere weiterhin versucht, Ihnen ein schlechtes Gefühl zu geben, dann versuchen Sie mal den folgenden Tipp:

 

Tipp Nr. 4: Reden Sie auf Deutsch

Sie werden überrascht sein, wie schnell der andere in sich zusammensackt. Wenn jemand Sie sprachlich in die Ecke drängt, Ihnen nicht hilft und Ihnen auch sonst nicht entgegenkommt, ist es durchaus legitim, es mit der eigenen Muttersprache zu versuchen. Glauben Sie nicht, dass jeder immer und überall Englisch können muss! Ich finde, das ist inzwischen zu einem übertriebenen Standard geworden. Ich kenne kaum Engländer, die mehr als 4 Worte Deutsch sprechen, warum müssen Deutsche fliessendes, perfektes und dazu noch gebildetes Englisch sprechen? Drehen Sie den Spiess einfach ganz entspannt um. Sie können ihn danach ja wieder in Richtung Englisch drehen - dann werden Sie aber in einer besseren Position sein und der andere wird Ihnen garantiert mehr entgegenkommen.

 

Ihnen gefallen diese praktischen Tipps? Ich arbeite therapeutisch - auch online per Skype - mit Menschen, die Ängste haben, auf Englisch zu kommunizieren. Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, dann kontaktieren Sie mich gerne!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0