5 Englische Worte, die Deutsche oft falsch aussprechen

englische-worte-richtige-aussprache

Hier sind fünf englische Worte, die fast immer von Deutschen falsch ausgesprochen werden - hätten Sie es gewusst? Machen Sie den Test!

Fünf Worte, die meiner Erfahrung nach von Deutschen immer wieder falsch ausgesprochen werden:

 

1: "Sour Cream"

Ich weiss nicht, warum, aber viele Deutsche sprechen das so aus: "Suur-Kriim". Die richtige Aussprache des ersten Wortes dagegen lautet fast genauso wie das deutsche Wort "sauer".

 

2. "Suit"

Das englische Wort für "Anzug" wird von Deutschen oft ungefähr so ausgesprochen: "Sjuut".  Die richtige Aussprache ist wie im englischen Frauennamen "Sue", nur mit einem "t" am Ende.

 

3. "Iron"

Viele Deutsche sprechen dieses englische Wort für "Eisen" fälschlicherweise so aus: "Ei-ron". Es wird jedoch mit einem stummen "r" ausgesprochen und klingt dann richtig ausgesprochen ungefähr so: "Eie-rn".

 

4. "Women"

Das ist die Mehrzahl von "Frauen" und wird oft so ausgesprochen: "Wo-min". Die richtige Aussprache ist dagegen: "Wi-min".

 

5. "comfortable"

Das bedeutet im Englischen "angenehm", "komfortabel". Anders als im Deutschen wird das "o" in der Mitte aber nicht ausgesprochen. Die korrekte Aussprache lautet ungefähr so: "kamf-te-bel".

 

Leiden Sie unter Ängsten beim Englisch sprechen? Ich arbeite therapeutisch mit Menschen, die starke Redehemmungen, Sprachblockaden oder sogar Panikattacken haben, sobald sie Englisch sprechen müssen. Hier finden Sie weitere Informationen: Therapie bei Angst vor dem Englisch reden.

 

Dieser Blog handelt rund um das Thema Englisch, Fremdsprachen Angst und Psychotherapie. Bei Interesse können Sie hier meinen Blog abonnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    A.K. (Dienstag, 16 Juli 2019 14:44)

    Wenn ich auf Bing Translator die englische "comfortable"
    Audio abspiele, hört es sich eher an wie "kam-fö-te-bel" ( Dialekt ? )

    im Gegenzug auf dem Google Translater (Audio) "kamf-te-bel"

    auf Leo Translater auch "kamf-te-bel"

    Das irritiert mich gerade ein wenig

  • #2

    Natalie Marby (Mittwoch, 17 Juli 2019 17:09)

    Ja, das ist ein Dialekt. Im Deutschen gibt es das auch, zum Beispiel beim Wort "bequem". Ein Bayer würde es "bee-queem" aussprechen, ein Westfale dagegen eher "bö-queem". Bei der englischen Aussprache würde ich immer auf Leo Translater vertrauen! Viele Grüße, Natalie Marby (ich bin die Autorin dieses Blogs)

  • #3

    Test (Mittwoch, 30 Oktober 2019 11:35)

    Stimmt alles, außer "iron". Das r ist nicht stumm. Es wird zwar nicht betont, aber man hört es schon, v.a. im A.E.

  • #4

    Natalie Marby (Montag, 04 November 2019 05:34)

    Das ist nicht ganz richtig, das "r" in iron ist sehr wohl stumm. Als Referenz gilt das Britische Englisch, und als halbe Britin und Autorin dieses Blogs orientiere ich mich daran. Viele Grüße, Natalie Marby