Warum Therapie am Telefon so unglaublich gut funktioniert

Wer nicht in Hamburg lebt und Angst vor dem Englisch reden hat, muss mit mir über das Telefon arbeiten. Dabei funktioniert das sogar richtig gut, hier 4 Vorteile einer Telefontherapie:

 

Kurz zum Hintergrund - warum Telefontherapie?

Ich habe mit Telefontherapie aus der Not heraus begonnen, weil die Behandlung von Englischangst so wenig angeboten wird und mich Betroffene aus ganz Deutschland (und auch aus dem Ausland) regelmässig kontaktieren. Ich habe zunächst mit Skype gearbeitet und dann sehr schnell festgestellt, dass das Telefon die bessere Alternative ist. Hier nun die 4 Vorteile einer Telefontherapie:

 

1. Besserer Kontakt zu sich selbst:

Wenn wir eine Therapie beginnen, wollen wir ein seelisches Problem, einen Schmerz oder einen belastenden Zustand auflösen. Um zu erkennen, welche Kräfte in einem wirken und wie diese zum Problem geworden sind, ist es wichtig, sich mit sich selbst, seinen Ängsten, Wünschen und tiefsitzenden Konflikten auseinander zu setzen. Und um das zu erreichen, müssen Sie in einem guten Kontakt mit sich selbst sein - das heisst konkret: Sie müssen zum Beispiel sagen können, wie Sie sich gerade fühlen. Oder was für Bilder gerade in Ihnen entstehen. Oder was Sie im Kontakt zu Ihrem Therapeuten als unangenehm oder angenehm empfinden. Viele Menschen tragen in sich tiefsitzende Gefühle von Wut, Enttäuschung oder Scham, die meist aus der Kindheit herrühren. Es geht in der Therapie nicht darum, in die Vergangenheit zu gehen, sondern in Kontakt zu gehen mit dem früheren Gefühl, und zwar so, wie es sich heute im Hier und Jetzt äussert. Dazu braucht man den Kontakt zu sich selbst und der wird am Telefon sofort hergestellt, weil die Sinne sich mehr auf das Innenleben konzentrieren.

 

2. Entspannung

Es klingt banal, aber es ist wirklich so: Wenn Sie daheim auf Ihrem Sofa eine Therapiestunde machen können, sind Sie einfach entspannter. Sie können es sich gemütlich machen und müssen nirgendwo hin- oder wegfahren. Diese Energie können Sie nutzen, um schneller an Ihr gewünschtes Ziel zu kommen. Falls Sie finden, dass eine Telefontherapie unpersönlich ist, dann lesen Sie bitte den folgenden Abschnitt:

 

3. Eine Telefontherapie ist die persönlichste Form von Therapie

...denn sie kreiert eine unfassbar persönliche, intensive und konzentrierte Atmosphäre. Wenn Menschen in meine Praxis kommen, brauchen sie im Schnitt 8 Sitzungen, um ihre Angst vor Englisch dauerhaft zu überwinden. Klienten, die mit mir am Telefon arbeiten, brauchen im Schnitt 4 Stunden. Für manche Menschen stellt es allerdings ein Problem dar, wenn Sie mich  nicht sehen können, und damit kommen wir zum nächsten, wichtigen Punkt:

 

4. Kontrolle aufgeben

Die meisten Menschen wollen (unbewusst) einen neuen Gesprächspartner so gut wie möglich kontrollieren. Das geschieht durch nonverbale Kommunikation, Körpersprache, Augenkontakt und durch die Interpretation des Geschehens. All das zieht unwahrscheinlich viel Energie. Ich würde mal behaupten, dass ein neuer Klient im ersten Vor-Ort-Gespräch mit mir circa 50% seiner Energie darauf verwendet, die fremde Situation irgendwie zu kontrollieren. Das geschieht meist unbewusst und ist zutiefst menschlich und verstehbar. Es schadet jedoch dem therapeutischen Erfolg, wenn zu viel Energie dafür verwendet wird - und das passiert aus meiner Sicht relativ häufig. Der Vorteil einer Telefontherapie liegt daher in der Herausforderung, freiwillig die Kontrolle aufzugeben und sich stattdessen sich selbst zuzuwenden, um etwas in sich zu lösen.

 

Zu mir: Ich bin Natalie Marby, Therapeutin mit dem Schwerpunkt Englischangst und Englischphobie. Ich arbeite mit Menschen in ganz Deutschland und auch im Ausland über das Telefon. Hier erfahren Sie mehr: Englisch Sprechangst überwinden.

 

Zum Weiterlesen: 4 Tipps, um psychisch stark zu sein und zu bleiben.

 

Hier können Sie meinen Blog abonnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0