Die 8 häufigsten Englisch Fehler von Deutschen

Es gibt typische Fehler, die Deutsche in Englisch sehr oft machen, vor allem, wenn sie wenig Sprechpraxis haben. Diese Fehler entstehen meist, wenn im Kopf von Deutsch nach Englisch übersetzt wird. Hier sind die acht typischsten Fehler:...

 

 

1: "Ich muss" heisst nicht "I must"

... sondern "I have to". Also beispielweise heisst "Ich muss morgen arbeiten" auf Englisch "I have to work tomorrow". Da viele Deutsche beim Sprechen im Kopf übersetzen und das deutsche Wort "muss" sehr ähnlich wie "must" klingt, verwenden sie es dann fälschlicherweise.

 

2: "Ich habe geschlafen" heisst nicht "I have slept"

... sondern "I slept". Die Engländer verwenden kein "have" in der einfachen Vergangenheit. Auch hier entsteht die typische Falle durch das im-Kopf-übersetzen von Deutsch nach Englisch.

 

3: Die Schreibweise von "Live"

... zum Beispiel bei "Live Concert" - mit "v", so ist es richtig. Die meisten Deutschen schreiben aber "Life Concert", und das heisst so viel wie "Leben Konzert", macht also keinen Sinn. "Live" heisst "lebendig", "Life" heisst "Leben". Wenn wir von "Live Concert" sprechen, meinen wir ein "lebendiges Konzert". Alles was im Deutschen "Live" ist (Live Event, Live Show, Live Stream, Live TV) wird mit "v" geschrieben.

 

4: Die Aussprache von "women"

... das spricht sich so aus: "wi-min" (mit der Betonung auf wi-). Die Falle liegt hier in der Tatsache, dass "men" (das englische Wort für Männer) in "women" anders ausgesprochen wird und damit für Verwirrung sorgt.

 

5: "Ich bin glücklich" heisst nicht "I'm lucky"

... sondern "I'm happy". Es sei denn, man will sagen, dass man im Lotto gewonnen hat, dann passt "I'm lucky" :)

 

6: "Ich sitze an meinem Schreibtisch" heisst nicht "I sit on my table"

... sondern "I sit at my desk". Hier wird fälschlicherweise von "Tisch" auf "table" geschlossen und von "an" auf "on".

 

7: "Wir treffen uns" heisst nicht "we meet us"

... sondern "we meet". Das "uns" fällt im Englischen weg. Zum Beispiel heisst "Wir treffen uns in der Bar" auf Englisch "we meet at the bar".

 

8: "Es macht Spass" heisst nicht "it makes fun"

... sondern "it's fun". Auch dieser typische Fehler kommt vom Übersetzen im Kopf.

 

Zu mir: Ich bin Natalie Marby, Therapeutin und zweisprachig (Halbenglisch, Halbdeutsch). Ich arbeite mit Menschen, die Angst haben, Englisch zu sprechen - wenn auch Sie unter unerklärbaren Redehemmungen, Sprachblockaden oder Panik beim Englisch sprechen leiden, dann kontaktieren Sie mich gern. Hier finden Sie weitere Informationen zur Englischangst-Therapie und Preis & Ablauf der Therapiesitzungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0