Wie Englisch helfen kann, ein Trauma zu heilen

Vielleicht kennen Sie das: An bestimmte Probleme oder Themen kommen Sie einfach "nicht ran", Sie lassen sich nicht lösen, so sehr Sie es auch versuchen. Vielleicht hat Ihre Seele eine Abwehr aufgebaut, die mit Englisch durchbrochen und gelöst werden kann. Denn wenn Sie ...

... Englisch sprechen, arbeitet Ihr Gehirn anders, es rutscht "mehr durch". Sie denken, fühlen und kommunizieren anders, wenn Sie in einer fremden Sprache sprechen. Das nutze ich, um Menschen zu helfen, die nicht wissen, woher Ihre Angst vor Englisch kommt. Es lässt sich aber auch als therapeutisches Mittel bei vielfältigen psychischen und körperlichen Symptomen anwenden, die auf herkömmliche therapeutische Methoden nicht ansprechen.

 

Wenn Sie beispielsweise seit Jahren versuchen, abzunehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören oder Sie beruflich nicht vorankommen und Sie nicht verstehen, woran das liegt, kann es sinnvoll sein, die Methode "Englisch als Therapie" auszuprobieren. Dazu nutze ich Methoden aus der Kunsttherapie und Psychoanalyse, spreche mit Ihnen aber Englisch. Hier können sich überraschend neue und unvermutete Dinge zeigen. Das können seelische Verletzungen (Traumen) sein, die Ihre Seele so gut im Keller verstaut hat, dass Sie vergessen haben, wo Sie sind. Von dort unten stören sie aber gewaltig.

 

In Englisch kann man buchstäblich "in den Keller gehen", ohne dass es gefährlich wird. Erstaunlicherweise bietet die englische Sprache eine Durchlässigkeit und einen gleichzeitigen Schutz. Sie ermöglicht, einiges "aufzuräumen", zu sichten und zu entsorgen, so dass Sie freier werden, neues in Ihrem Leben zu starten.

 

Sie müssen für meine Methode kein Englisch können, es funktioniert auch bei absoluten Anfängern. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass Sie automatisch und ganz nebenbei Ihr Englisch verbessern.

 

Sie sind interessiert? Sie haben ein Thema, dass Ihnen schon lange "querliegt" und dass Sie gerne lösen möchten? Sie würden sich freuen, obendrein Ihr Englisch zu verbessern? Kontaktieren Sie mich gerne, ich freue mich auf Sie! Hier können Sie mir schreiben.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0