4 typische englische Weihnachtsdinge

Was macht man in England an Weihnachten? Hier 4 typische Dinge, die zu einem echten britischen Weihnachtsfest gehören:

 

Christmas pudding

Ein süsses Weihnachtsdessert - viele Deutsche kennen zwar den Namen "christmas pudding", wissen aber gar nicht genau, was das ist. Mit "Pudding", so wie man es in Deutschland kennt, hat das wenig zu tun. Der englische christmas pudding ist eine Art Kuchen und er ist fest, also nicht weich wie ein Pudding. Ich kenne christmas pudding mit Nüssen, Gewürzen und Trockenfrüchten, und er wird oft mit Alkohol flambiert. Schmeckt sehr speziell und muss man probiert haben.

 

Christmas crackers

Grosse Knallbonbons zu Weihnachten - die fehlen wirklich in keiner Familie. Sie liegen neben dem Teller und man lässt mit seinem Tischnachbarn den cracker knallen, indem man daran zieht. Darin befindet sich meist eine bunte Papierkrone, die man sich zum Essen aufsetzt. Sieht komplett bescheuert aus, aber die Engländer lieben das. Im cracker sind auch oft Luftschlangen, Konfetti oder kleine Zettel mit Witzen.

 

Mince pies

Süsses Weihnachtsgebäck - besteht meist aus Blätterteig mit einer fruchtigen Füllung und mit einem Teigdeckel oben drauf. Hat nichts mit "Minze" zu tun :) das englische Wort "mince" bedeutet "zerhacken" (also in diesem Fall zerhackte Früchte). Schmeckt ebenfalls sehr speziell, ich kenne nichts Deutsches, dass vergleichbar schmeckt.

 

Christmas cards - und der Unterschied zu Deutschland

Weihnachtskarten - die schreibt man in England an jeden. In Deutschland ist das Weihnachtskarten-Schreiben in den letzten 20 Jahren auch zur Tradition geworden. Dabei ist es in Deutschland üblich, etwas mehr zu schreiben, z.B. über das vergangene Jahr oder was man dem Empfänger für das neue Jahr wünscht. In England (zumindest kenne ich es so) hält man es eher kurz, es geht mehr darum, zu zeigen, dass man an jemanden gedacht hat.

 

In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten & Happy christmas!

Hier können Sie meinen Blog abonnieren

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0