· 

Englische Vokabeln lernen leicht gemacht: Kontext-Tipp

englischen-wortschatz-erweitern

Wer seinen englischen Wortschatz erweitern möchte, steht oft vor dem Problem, nicht zu wissen, wo man anfangen soll. Hier ein einfacher Tipp:

Jeder Mensch hat einen individuellen Wortschatz

Jeder hat einen eigenen Wortschatz, denn wir alle leben in einer individuellen Welt, die zum Beispiel von unserem Beruf, unseren Vorlieben oder von unserem Alltag bestimmt ist. Der einfachste Weg, um seinen Englisch Wortschatz zu erweitern, ist somit, diesen Kontext zu nutzen, in dem man sich ohnehin jeden Tag bewegt. Für diesen Kontext gibt es eine Menge Kategorien, hier sind nur einige Beispiele:

  • Mein Job
  • Meine Hobbies
  • Meine Familie
  • Meine Freunde
  • Meine Ziele
  • Dinge, die ich mag
  • Themen, die mich interessieren
  • Was mich ausmacht

Wie gesagt: Das sind nur einige Beispiele. Sie können eine eigene Liste von Kategorien erstellen, die umschreiben, was Sie und Ihr Leben ausmacht. Anhand dieser Kategorien können Sie dann ganz leicht Ihren englischen Vokabelschatz erweitern. Wie das geht, lesen Sie im nächsten Abschnitt:

Vokabeln lernen pro Kategorie

Suchen Sie sich jeden Tag eine Kategorie aus Ihrem Leben aus. Nehmen wir als Beispiel die Kategorie 'Meine Hobbies' und nehmen wir an, Sie kochen gerne. Dann könnten Sie zum Beispiel 5 deutsche Wörter aufschreiben, die Ihnen spontan zum Thema Kochen einfallen. Zum Beispiel diese hier:

 

  • Rezepte
  • Genuß
  • Spaß
  • Zutaten
  • Kochgeschirr

Im nächsten Schritt können Sie schauen, ob Sie diese Worte auf Englisch wissen. Wenn nicht: schlagen Sie die Worte nach oder schauen Sie im Internet nach, bis Sie das passende englische Wort gefunden haben. Als nächstes empfehle ich, die deutschen Worte auf ein Blatt Papier zu schreiben und auf die Rückseite die englischen Worte. Und dieses Papier können Sie dann irgendwo platzieren, wo Sie es regelmäßig sehen - zum Beispiel auf Ihrem Schreibtisch, im Badezimmer oder im Auto. Wichtig ist, dass Sie regelmäßig auf das Blatt schauen und versuchen, sich die englischen Worte in Erinnerung zu rufen. Sobald Sie alle Worte fehlerfrei aufsagen können, kann der Zettel entsorgt werden und das Spiel geht wieder von vorne los: Kategorie wählen, 5 deutsche Wörter aufschreiben, die Ihnen spontan (ganz wichtig!) zu dieser Kategorie einfallen und sich dann auf die Suche nach der englischen Übersetzung machen. Erstellen Sie dann wieder einen Zettel zum Lernen, und üben Sie, bis Sie die Worte beherrschen. Diese Art des Vokabellernens wird Ihnen viel Spaß machen, versprochen!

Warum funktioniert diese Methode so gut?

Aus zwei Gründen: 

  1. Sie wählen die Wörter selbst aus, die Sie lernen möchten
  2. Die Wörter haben mit Ihnen und Ihrem Leben zu tun

Durch diese beiden Schritte schaffen Sie automatisch einen Kontext, der es von Anfang an leichter macht, Vokabeln zu lernen. Sie sind bereits vom ersten Moment an emotional mit diesen Wörtern verbunden, da sie mit Ihnen zu tun haben. Es sind zwar 'nur' 5 Vokabeln pro Tag, aber unterschätzen Sie nicht, wieviele Vokabeln Sie dadurch zum Beispiel pro Jahr lernen können, nämlich sage und schreibe 1.825! Mit dieser Methode lernen Sie die Wörter so, dass Sie zu einem Teil von Ihnen werden und Sie sie jederzeit problemlos abrufen können. 

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss:

Sie müssen ein Routine-Momentum schaffen, damit diese Methode funktioniert. Was das bedeutet: Sie müssen sich eine regelmäßige, automatische Art und Weise antrainieren, die Kategorie zu wählen, 5 Vokabeln auszusuchen und die englische Übersetzung herauszufinden. Das Ganze dauert meist nicht mehr als 5 Minuten. Sie können es sich zum Beispiel zur Gewohnheit machen, jeden Morgen beim Checken Ihres Smartphones diese Schritte zu machen: 1. Kategorie wählen 2. Wörter wählen 3. Übersetzung 4. Zettel schreiben. Schreiben Sie die Vokabeln unbedingt auf einen richtigen Zettel und nicht in Ihr Telefon, ansonsten werden Sie nicht die Wirkung erzielen. Mein Rat: Zwingen Sie sich drei Tage lang, diese Methode morgens anzuwenden und am 4. Tag können Sie nicht mehr ohne. Dann haben Sie das Routine-Momentum geschaffen, das Sie von allein dazu drängt, täglich 5 neue Vokabeln zu lernen. Viel Spaß beim Ausprobieren dieser Lernmethode!

Zum Weiterlesen:

Hier finden Sie viele weitere Beiträge rund um das Thema:

Über mich:

Ich bin Natalie Marby und ich arbeite mit Menschen, die starke Probleme haben, Englisch zu sprechen. Hier finden sie weitere Informationen: Therapie bei Fremdsprachenangst

Ihnen gefällt mein Blog?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0