"Mein Englisch Lehrer mochte mich nicht"

Negative Erlebnisse mit Lehrern können bei manchen Menschen ein Trauma verursachen und dazu führen, dass z.B. Englisch zu einem lebenslangen Problem wird. Hier ein Erfahrungsbericht von Timo J., Geschäftsführer eines Internet-Auktionshauses, der 8 Monate lang meine Therapie besuchte:

"Ich hatte schon immer Angst vor Englisch, wusste aber nicht, warum. In Gesprächen mit internationalen Kunden brach mir jedes Mal der Schweiss aus und mein Kopf war leer. Meine Geschäftspartner gaben mir zu verstehen, dass das so nicht weitergehen konnte. Ein Sprachkurs half mir aber nicht, also gab ich eines Abends bei Google die Stichworte "Angst vor Englisch" ein, und plötzlich tauchte Natalies Seite auf, und ich dachte: "Wow, das ist es!" Die Probestunde ging schon richtig ans Eingemachte. Bei einer Kreativ-Übung, wo es um mein Gefühl zu Englisch ging, kamen mir plötzlich die Tränen. Ich erinnerte mich an dieses Gefühl der Hilflosigkeit, das ich während meiner ganzen Schulzeit hatte. Daran war ein einziger Lehrer Schuld: Mein Englischlehrer. Ich erinnere mich noch genau an ihn, an sein Aussehen, seine Stimme und wie er mich bedrängte.

 

Ich war als Junge selbstbewusst und ich mochte diesen Lehrer am Anfang sogar. Ich wusste gar nicht, was ich falsch machte. Irgendwann fing dieser Lehrer an, mich zu drangsalieren. Es begann damit, dass wir im Unterricht Texte vorlesen sollten. Der Lehrer fragte meist in die Klasse hinein, wer vorlesen möchte. Es meldeten sich immer ein paar Freiwillige, aber in jeder Stunde schaute er mich an und fragte in einem provozierenden Ton: "Naaaaa, Timo, willst du nicht vorlesen....?"  Ich sagte dann jedesmal: "Nein, ich will nicht", daraufhin kam er immer näher an mein Pult heran, bis er direkt vor mir stand. Er baute sich regelrecht vor mir auf und ich wurde immer kleiner.

 

Während die ganze Klasse gespannt wartete, was passieren würde, bekam ich innerlich Panikanfälle. Ich fühlte mich total bedrängt, hilflos, dem Spott der ganzen Klasse ausgesetzt. Dazu der Lehrer, der mit seinem ganzen Körper so nah vor mir stand, sich über mich beugte und mich sarkastisch ansah. Ich wusste nicht, wie ich mich wehren sollte und blieb ganz ruhig, bis es vorbei war. Und das gleiche Spiel ging in jeder Englischstunde wieder von vorne los.

 

Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, was das in einem Menschen verursacht und wie dadurch tiefe Englisch Ängste und Blockaden entstehen können. Aber ich habe tatsächlich mein Leben lang nicht geglaubt, dass das der Grund für meine starken Hemmungen ist, bis ich die Therapie bei Natalie anfing. Wir haben die alten Gefühle der Hilflosigkeit, Enttäuschung und auch Wut analysiert und umgewandelt. Der kleine Junge in mir, der immer noch automatisch mit Panik reagiert hatte, sobald er Englisch sprechen sollte, ist in der Therapie erwachsen geworden. Ich habe gelernt, mich zu schützen, auch wenn ich Englisch spreche, und mir Freiraum beim Sprechen zu verschaffen. All das habe ich in der direkten Auseinandersetzung mit Natalie gelernt, in den Rollenspielen und in der Analyse meiner Gefühle. Mein Englischproblem ist heute gelöst, ich spreche sicher und frei und finde Englisch inzwischen sogar richtig gut."

 

Wenn auch Sie solche negativen Erinnerungen an Ihre Schulzeit haben, dann kontaktieren Sie mich gerne. Mehr Informationen zu meiner Arbeit finden Sie hier: Therapie bei Englischangst.

 

Zum Weiterlesen: Negative Schulerlebnisse überwinden in 4 Schritten.

 

Ich schreibe regelmässig über das Thema Psychotherapie & Fremdsprache, hier können Sie meinen Blog abonnieren.

 

                            

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0