Warum schäme ich mich so, vor meinem Partner Englisch zu reden?

ich-schaeme-mich-vor-meinem-partner-englisch-zu-reden-psychotherapie-in-hamburg

Samstag abend, Party bei Freunden: und dann ist da ein englischsprachiger Gast. Hilfe....! denken da viele, verstecken sich und vermeiden den Kontakt. Aber was, wenn der Freund oder die Freundin ein Gespräch mit dem Gast auf Englisch beginnt und man mit reingezogen wird? Hier mein Rat:

Eigentlich müsste es doch gerade der Partner sein, vor dem man sich nicht schämen sollte, in einer Fremdsprache zu sprechen. Er oder sie kennt einen am besten und liebt einen eben so, wie man ist - mit allen Fehlern und Macken. Aber Englisch sprechen vor dem Partner? Für viele ein No-Go.

 

Woher kommt diese Scham?

Der Grund liegt im Gedanken "Ich will nicht, dass mein Freund / meine Freundin mich so sieht..." . Was dieses "so" bedeutet, ist bei jedem Menschen anders: Es kann Schwäche sein, die man nicht zeigen will, oder Verletzlichkeit, oder Hilflosigkeit oder man hat Angst, "dumm" zu erscheinen. In jedem Fall ist man nicht so kontrolliert, wie sonst, was die Aussenwirkung angeht. Wenn man eine Fremdsprache spricht, fühlen sich die meisten Menschen innerhalb von Sekunden plötzlich "klein", hilflos und ausgeliefert. Das hat zwei Gründe: Zum Einen erinnert uns das Sprechen einer Fremdsprache an die Zeit, als wir tatsächlich klein waren und unsere Muttersprache noch nicht so gut konnten. Damit werden viele Gefühle und Erinnerungen aus der Kindheit aktiviert und das kann unangenehm sein. Zum Anderen erinnert uns das Englischsprechen an die Schulzeit - und die ist bei vielen auch unangenehm gewesen. Selbst wenn die Schulzeit schön und unbelastet war: Das Gefühl, "abgefragt" zu werden, perfekte Leistung liefern zu müssen und dabei von einer dritten Person abwartend beobachtet zu werden, bleibt und kann sensible Menschen auch noch im Erwachsenenalter total blockieren und hemmen.

 

Mein Rat, falls Sie vor Ihrem Partner Englisch sprechen müssen

Versuchen Sie, herauszufinden, was Ihnen soviel Druck bereitet: Ist es das Gefühl, beim Englisch reden von Ihrem Partner kritisch beobachtet zu werden? Wenn ja, dann suchen Sie das Gespräch zunächst alleine mit dem englischsprachigen Gast. Vielleicht brauchen Sie eine 1:1 Situation, um sich sicherer und besser zu fühlen und vielleicht genügen wenige Minuten eines Einzelgesprächs, um Ihnen das Schamgefühl zu nehmen. Danach können Sie Ihren Freund oder Ihre Freundin in das Gespräch integrieren und vielleicht ist Ihr Problem damit gelöst.

 

Verschaffen Sie sich Raum

Bei vielen Menschen ist es das Überrumpelt-Werden, das Schamgefühle auslöst (z.B. wenn man plötzlich und unerwartet vor einer ganzen Gruppe aufgefordert wird, Englisch zu sprechen) und das kommt meiner Erfahrung nach aus der Schulzeit: Wenn z.B. ein Lehrer sich jedes Mal einen bestimmten Schüler herauspickt und diesen vor der ganzen Klasse lächerlich macht, kann das traumatisierend für den Schüler sein, selbst wenn es nach aussen harmlos erscheint. Lassen Sie heute nicht mehr zu, dass jemand Sie so "vorführt". Wenn Sie auf einer Party sind und in einer Gruppe Englisch gesprochen wird und jemand richtet das Wort in einer Weise an Sie, dass Sie sich überrumpelt fühlen - dann lächeln Sie und sagen einfach auf Deutsch "Ich höre euch lieber zu, wie Ihr Englisch redet". Achten Sie auf die Reaktionen der anderen: Vielleicht werden diese dann selbst unsicher - und Sie haben sich damit mehr Raum verschafft. Dann können Sie immer noch in das englische Gespräch einsteigen. Aber diese paar Sekunden können Ihnen helfen, den Druck wegzunehmen, denn dann entscheiden Sie, wann und vor wem Sie Englisch sprechen möchten.

 

In meinem Blog gebe ich alltagstaugliche Tipps gegen Englisch Ängste und Hemmungen. Bei sehr starken Blockaden ist jedoch meist eine professionelle Unterstützung notwendig, um überhaupt ins Sprechen zu kommen. Mehr zu meiner speziellen Englischangst-Therapie finden Sie hier: Angst vor Englisch.

 

Zum Weiterlesen: Was tun, wenn einen jemand auf Englisch "überfällt"?

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0