2 Tipps für Chefs zum Umgang mit "Englisch Verweigerern"

mitarbeiter-verweigert-englisch

Sind Sie eine Führungskraft und haben Mitarbeiter, die die Kommunikation auf Englisch vermeiden? Hier 2 Tipps:

 

1. Die Hilflosigkeit erkennen

Versuchen Sie, als Vorgesetzter die möglichen Ursachen für die Englisch Verweigerung zu identifizieren. Meist handelt es sich um ein tiefes Gefühl von Hilflosigkeit, das den Mitarbeiter dazu bewegt, die Fremdsprache zu vermeiden. Die Vermeidung wiederum kostet sehr viel Kraft und produziert viele negative Gefühle, wie zum Beispiel Scham. Beispiele für mögliche Ursachen einer Englisch Verweigerung sind: Angst vor Spott, Angst, dumm zu wirken, Angst vor Ausgrenzung oder Autoritätsprobleme. In jedem Fall handelt es sich in den meisten Fällen bei der Verweigerung nicht um eine aggressive Handlung, sondern um einen unbewussten Hilferuf.

 

2. Was braucht der Mitarbeiter?

Ein Mitarbeiter, der Englisch verweigert, hat im Grunde ein anderes Problem: Vielleicht ist er in seinem Aufgabenbereich unterfordert oder überfordert. Vielleicht fühlt er sich zu wenig gewertschätzt oder zu wenig gesehen. In jedem Fall gibt es bei Englischangst ein tiefer liegendes Bedürfnis, das sich in Englisch nur Ausdruck verschafft. Als Chef können Sie bei diesen Mitarbeitern die Englischverweigerung als einen deutlichen Hinweis darauf sehen, dass vermutlich etwas Grundlegendes nicht stimmt. Wenn das zugrunde liegende Problem gelöst wird, löst sich oft auch das Englischproblem. Beispiele für solche Problematiken sind: Angst vor Konflikten, Angst vor Veränderungen, Störungen in der Kommunikation, zu hohe Erwartungen an sich selbst und andere oder mangelndes Vertrauen in sich und andere. Ein klärendes Gespräch kann hier helfen, den tiefer liegenden Grund für die Englisch Vermeidung zu identifizieren.

 

Zu mir: Ich bin Natalie Marby, Therapeutin in Hamburg. Mein Schwerpunkt ist die sogenannte Fremdsprachenangst (speziell: Englischangst). Ich arbeite auch mit Menschen ausserhalb von Hamburg, kontaktieren Sie mich dazu gerne. Mehr Informationen zu meinem Therapieangebot finden Sie hier: Therapie bei Englisch Redeangst.

 

 

 

Zum Weiterlesen: Englisch Redeangst: Was, wenn mir überhaupt nichts mehr einfällt?

 

 

 

Hier können Sie meinen Blog abonnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0