· 

Wie Psychotherapie hilft, die Angst vor dem Englisch sprechen zu überwinden

psychotherapie-bei-angst-englisch-zu-sprechen

Eine sogenannte "Englischphobie" lässt sich mit psychotherapeutischen Methoden sehr gut überwinden. Meist sind nur wenige Sitzungen notwendig:

 

Am Anfang wird nur Deutsch gesprochen

Viele meiner Klienten befürchten, dass ich sofort Englisch mit ihnen spreche. Das ist nicht der Fall. Wir sprechen zunächst sehr viel auf Deutsch, oft auch über mehrere Termine hinweg. Meine Methode basiert darauf, dass wir erst dann Englisch sprechen, wenn der Klient dazu Lust hat. Für viele ist das unvorstellbar, da sie oft seit Jahren eine abgrundtiefe Abneigung gegen das Englisch sprechen entwickelt haben. Aber irgendwann kommt im Laufe meiner Therapie bei jedem der Punkt, wo das Englisch sprechen plötzlich nicht mehr so bedrohlich erscheint. Und das weckt dann die Neugier, es auch auszuprobieren, womit der oft der erste Schritt Richtung Heilung getan ist.

 

Es ist nicht wichtig, die Kindheit aufzuarbeiten

Die Vergangenheit lasse ich meistens ruhen. Ich frage zwar einige biographische Daten ab, aber ich spreche meist nicht viel über die Kindheit oder Schulzeit. Das Thema, um das es geht, zeigt sich immer in der Interaktion mit mir, auch wenn wir nur Deutsch sprechen. Die sprachliche Kommunikation eines Menschen, seine Betonung, seine Wortwahl, seine Art, auf mich zu reagieren und die Art und Weise, wie er seine Gefühle in Worte fasst, gibt mir genügend Hinweise auf das versteckte, meist unbewusste Thema. Ich versuche, dieses Thema dann so für den Klienten zu formulieren, dass er innerlich damit in Berührung kommen kann. Und zwar so, dass er es lenken oder verändern kann. Wenn beispielsweise jemand eine schlechte Erfahrung mit einem Englischlehrer gemacht hat und dadurch bei mir sehr vorsichtig oder sogar misstrauisch ist, dann ist es wichtig, dass der Klient lernt, dieses Misstrauen zu lenken oder sogar zu verändern, damit er seine Angst vor dem Englisch sprechen am Ende überwindet. Hierfür wende ich meist Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie an.

 

Die englische Sprache in ein positives Licht rücken

Bevor jemand eine Englisch Phobie überwindet, muss er verstehen, warum er Englisch sprechen will. Oft ist das meinen Klienten am Anfang gar nicht so klar. Wenn ich frage: "Warum wollen Sie flüssig Englisch sprechen?", kommt oft die Antwort "Weil es so gefordert wird" oder "Weil alle anderen das können". Das sind jedoch keine intrinsisch motivierenden Beweggründe. Man muss für sich selbst seine ganz persönlichen Gründe herausarbeiten, warum man fliessend und selbstbewusst Englisch sprechen will. Das kann zum Beispiel der Spaß an der Fremdsprache sein oder weil man beruflich vorankommen will. In jedem Fall ist das Motiv und die damit verbundenen inneren Widerstände eines der zentralsten Punkte in meiner Therapie zur Überwindung einer Englischblockade. 

 

Zum Weiterlesen: So bereiten Sie sich mental auf eine englische Präsentation vor.

 

Ich bin Natalie Marby, zweisprachige Therapeutin in Hamburg. Ich habe mich auf die Behandlung von Englisch Phobie spezialisiert und biete diese Arbeit auch telefonisch an. Mehr Informationen finden Sie hier: Therapie bei Angst vor dem Englisch reden.

 

Hier können Sie meinen Blog abonnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0