Englisch Sprechangst im Meeting? 2 Tipps bei drohendem Blackout

englisch-sprechangst-im-meeting-therapie

Sie haben ein wichtiges englisches Meeting und plötzlich fehlen Ihnen die Worte? Es droht ein totaler Blackout? Mit diesen 2 Tipps "überleben" Sie solche Momente, und mehr noch: Sie machen etwas draus.

1. Angst hat die Tendenz, sich aufzubauen - nutzen Sie das!

Angst kommt nicht plötzlich, sondern kündigt sich meist vorher durch ein leises Unbehagen, ein mulmiges Gefühl in der Magengegend oder durch den Wunsch, einfach wegzulaufen, an. Die meisten Menschen mit Englisch Sprechangst machen den Fehler, diese ersten Anzeichen nicht wahrzunehmen, weil sie sie quasi "wegdrücken". Sie glauben, dass sie diesen Gefühlen keinen Raum geben dürfen und dass sie es vielleicht so schaffen, der Angst Herr zu werden. Fakt ist: unterdrückte Gefühle werden umso grösser, je mehr man versucht, sie wegzudrücken. Es kommt dann zu einem Machtkampf zwischem dem Betroffenen und seiner Angst. Die Lösung hier ist: Wenn Sie das erste Anzeichen von Unbehagen spüren, sagen Sie sich im Stillen: "Ja, ich habe Angst, Englisch zu sprechen. Ich habe Angst, dass mir nichts mehr einfällt." Sie werden erstaunt sein, wie gut das funktioniert. Hintergrund ist, dass Angst eine Form von Energie ist, die wirken kann, solange sie unerwünscht ist. Wenn sie da sein darf, verschwindet sie meist (wenn auch nur kurzfristig) - probieren Sie es aus!

 

2. Die Bedeutung von Englisch wird masslos überschätzt

Englisch ist eine der einfachsten Sprachen der Welt. Man kann Englisch an einem Wochenende lernen - trotzdem wird in den meisten Unternehmen ein Riesen-Hype um "Fluent English" gemacht. Wer erfolgreich, professionell und gebildet ist, der muss heute fliessendes Englisch sprechen, dabei noch möglichst witzig sein und alles drauf haben, was ein native speaker auch kann. Dadurch entsteht ein Riesendruck, vor allem bei Menschen, die sensibel sind. Eine Fremdsprache aktiviert automatisch viele alte Gefühle aus der Kindheit, Jugend und Schulzeit. An manchen Menschen prallt das ab, andere spüren die Wirkung der fremden Sprache auf ihre Gefühlswelt und reagieren mit unerklärbaren Blockaden, weil sie diese Gefühle unbewusst nicht noch einmal durchleben wollen. Wenn Sie mitten im Meeting merken, dass das bei Ihnen der Fall ist, dann sagen Sie sich: "Gut. Ich habe ein Problem mit Englisch, das nicht durch einen Sprachkurs gelöst werden kann. Ich nehme das jetzt in Angriff und suche mir professionelle Hilfe." Dadurch lösen Sie den Glauben auf, dass Sie "faul" sind, weil Sie Ihre Englisch-Vokabeln nicht gelernt haben oder einfach "zu dumm" sind, die Sprache zu sprechen. Wenn Sie das für sich erkennen können, verschwindet die drohende Englisch-Blockade meist auch kurzfristig (auch wenn das Versagensgefühl trotzdem vorübergehend bleibt). Sprechen Sie einfach, machen Sie Fehler (das ist gar nicht so einfach!), nehmen Sie in Kauf, dass andere das merken - davon geht die Welt nicht unter. Mir ist noch nie zu Ohren gekommen, dass jemand seinen Job wegen Englisch verloren hat. Es müssen mehr Menschen verstehen, dass Englisch Sprechangst nicht von Faulheit kommt, sondern etwas ist, dass sich therapeutisch sehr gut behandeln lässt.

 

Wenn Sie Ihre Englisch Sprechangst dauerhaft überwinden wollen, dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich habe mich auf die therapeutische Behandlung von Fremdsprachenangst spezialisiert und freue mich über Ihre Anfrage! Weitere Informationen finden Sie hier: Angst vor dem Englisch sprechen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0