· 

Sprachhemmung beim Englisch sprechen: Wie schafft man es, die Angst zu akzeptieren?

4-tipps-um-englisch-angst-zu-akzeptieren

Der erste Schritt, um eine starke Englisch Hemmung zu überwinden, ist die Angst vor dem Sprechen anzunehmen. Aber wie akzeptiert man so eine hinderliche Angst? Hier 4 Tipps:

Tipp Nr. 1: Energie rausnehmen

Menschen, die Angst vor etwas haben, geben sehr viel psychische Energie in die Abwehr von Situationen, die sie fürchten. Ein Mensch, der Angst hat, Englisch zu sprechen, wird sich innerlich sofort sperren, wenn er Englisch nur hört. Wenn er gezwungen wird, auf Englisch zu reden, wird er so viel innere Abwehr fühlen, dass ihm keine einzige Vokabel mehr einfällt. Der erste Schritt zur Überwindung einer solchen Sprachhemmung ist somit, die abwehrende Energie rauszunehmen. Wie man das macht: Stellen Sie sich vor, ein Löwe kommt auf Sie zugelaufen. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Sie werden innerlich totale Abwehr fühlen. Wenn Sie diese Abwehr fallen lassen, wissen Sie, was ich mit "Energie rausnehmen" meine. Ein Löwe kann sie fressen, Englisch nicht. Deshalb können Sie als ersten Schritt zur Akzeptanz der Angst damit beginnen, die Energie aus ihrer inneren Abwehr rauszunehmen.

Tipp Nr. 2: Angst wahrnehmen

Versuchen Sie (auch wenn es schwerfällt) in Momenten der Sprechangst ihre Gefühle wahrzunehmen und zu benennen. Es hilft auch sehr, diese Gefühle aufzuschreiben. Beispiel hierfür sind:

  • ich fühle mich hilflos
  • ich fühle mich schutzlos
  • ich bin wütend auf mich selbst
  • ich habe Angst, als dumm zu gelten

Ihre Gefühle und Gedanken in Bezug auf Englisch können ganz andere sein, dies sind nur Beispiele. Sobald Sie ein Gefühl oder einen Gedanken zur Ihrer Situation identifiziert haben, ist es sehr viel leichter, Lösungen zu finden, damit Ihr Englisch fließender wird.

Tipp Nr. 3: Muster unterbrechen

Der nächste Schritt besteht darin, herkömmliche Reaktionsmuster zu unterbrechen. Wenn zum Beispiel jemand, sobald er Englisch hört, in eine Sprachblockade verfällt, könnte man als Musterunterbrechung "Schweigen" wählen. Das mag am Anfang schwierig sein, da man sich genötigt fühlt, zu reden, wenn man auf Englisch angesprochen wird. Aber es könnte helfen, das Muster Englisch - Angst - Sprachhemmung zu durchkreuzen. Versuchen Sie, nicht sofort zu reden, sondern einige Sekunden zu schweigen und schauen Sie, ob es Sie ruhiger macht. Einige Sekunden Schweigen können Ihnen das Gefühl geben, mehr Kontrolle über die Situation zu haben.

Tipp Nr. 4: Seien Sie sich selbst der beste Freund

Stellen Sie sich vor, neben Ihnen steht jemand, der es gut mit Ihnen meint und der Ihnen helfen will. Er wird wahrnehmen, dass Sie in Nöten sind und es nicht schaffen, frei Englisch zu reden. Er wird Sie anschauen und Sie fragen: Wie kann ich dir helfen? Was brauchst du gerade? Wie fühlst du dich? So ein guter Freund müssen Sie für sich selbst sein. Sie müssen herausfinden, was es ist, dass Sie am Englisch sprechen hindert. Sie müssen ein bisschen wie eine Mutter sein, deren Kind noch nicht sprechen kann: Wenn das Kind krank ist, muss die Mutter viel Einfühlungsvermögen und Intuition besitzen, um herauszufinden, was das Kind gerade braucht. So müssen Sie mit sich selbst umgehen, wenn Sie an starken Englisch Hemmungen leiden. Gute Fragen, die man sich selbst stellen kann, sind:

  • Gibt es etwas, das dich gerade ärgert? 
  • Was denkst du gerade über dich selbst?
  • Stimmt das wirklich, was du gerade über dich denkst?
  • Kannst du ignorieren, was andere über dich denken könnten?
  • Kannst du den Fokus weg von den anderen lenken und stattdessen nur auf dich selbst achten?
  • Kannst du dich bedingungslos akzeptieren, so wie du bist?
  • Kannst du dir selbst Mut zusprechen?
  • Kannst du dich selbst trösten?
  • Glaubst du, dass du Trost verdienst?
  • Glaubst du, dass du Fehler machen darfst?
  • Kannst du akzeptieren, dass du dich gerade hilflos, schutzlos, unzureichend oder ängstlich fühlst?

Es hilft sehr, die Antworten zu diesen Fragen aufzuschreiben, damit man später schauen kann, ob es Dinge gibt, die immer wieder auftauchen (z.B. Selbstkritik oder negative Überzeugungen). Es hilft auch, jede Antwort für sich selbst zu begründen und dadurch noch besser zu verstehen. 

Eine Englischangst muss erst akzeptiert werden, bevor sie überwunden wird

Mit den oben genannten 4 Tipps kann man es im Alleingang schaffen, eine starke Englisch Hemmung zunächst zu akzeptieren, um sie dann Schritt für Schritt aufzulösen. Denn die Überwindung der Sprechangst beginnt immer mit der Akzeptanz der Angst. Erst dann kann die Hemmung überwunden werden, weil dann der Angst kein "Futter" mehr zugeführt wird.

Zum Weiterlesen:

Über mich:

Ich bin Natalie Marby, zweisprachig (Englisch/Deutsch) und Therapeutin in Hamburg. Ich habe mich auf die Behandlung von Englisch Phobie spezialisiert und biete diese Arbeit auch telefonisch an. Mehr zu meiner Arbeit lesen Sie hier: Psychotherapie bei Angst vor dem Englisch reden.

Ihnen gefällt mein Blog?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0