· 

"How are you?" - 10 Möglichkeiten, auf diese Frage zu antworten

was-antwortet-man-auf-how-are-you

Die Frage "How are you?" bringt Deutsche immer noch leicht aus dem Konzept. Dabei ist sie sehr einfach zu beantworten: Hier sind zehn mögliche Antworten:

Variante 1: "I'm good, thanks!"

Das entspricht dem deutschen "Danke, gut!" und ist die wohl verbreiteste Variante (zumindest in Großbritannien). "I'm good, thanks!" kann man übrigens auch dann sagen, wenn es einem nicht so gut geht - es ist nur eine Höflichkeitsfloskel und hat nichts weiter zu bedeuten.

Variante 2: "I'm fine!"

Hinter diese Variante können Sie immer ein "thanks" dranhängen. Aber "I'm fine" funktioniert auch so. Es entspricht dem deutschen "Gut!" und auch wenn wir Deutschen immer ein "Danke" dranhängen würden - im Englischen brauchen Sie das nicht. 

Variante 3: "Not too bad!"

Das heißt wörtlich übersetzt: "Nicht zu schlecht" und bedeutet so viel wie "Ziemlich gut, eigentlich!". Auch wenn das Wort "bad" darin enthalten ist, ist diese Antwort durchweg positiv. Wenn Sie auf "How are you?" mit "Not too bad" oder "Not bad" antworten, wird Ihr Gegenüber denken, dass es Ihnen sehr gut geht. 

Variante 4: "I'm alright!"

Das heißt wörtlich übersetzt: "Ich bin OK!" und bedeutet so viel wie: "Mir geht's gut, danke!". 

Variante 5: "I Can't complain!"

Die wörtliche Übersetzung ist: "Ich kann mich nicht beschweren!". Auch wenn das leicht negativ klingt, ist die Bedeutung durchweg positiv. Es entspricht dem Deutschen "Alles gut, danke!"

Variante 6: "I'm all good!"

Das entspricht dem Deutschen "Bei mir ist alles gut!"

Variante 7: "Amazing!" oder "Fantastic!"

Diese Variante ist für den Fall, dass es Ihnen tatsächlich außerordentlich gut geht und Sie das betonen möchten. Im Deutschen würde man sagen: "Mir geht's fantastisch!"

Variante 8: "I'm cool!" (Slang)

Bedeutet so viel wie: "Alles super bei mir!"

Variante 9: "I've been better"

Deutsch: "Mir ging es schon besser". Diese Variante ist für den Fall, dass es Ihnen tatsächlich nicht so gut geht und Sie das auch mitteilen möchten.

Variante 10: "Not the best!"

Auch diese Variante ist für den Fall, dass es Ihnen schon mal besser ging und Sie das betonen möchten. Wörtlich übersetzt heißt diese Variante: "Nicht das Beste" und bedeutet so viel wie: "Könnte besser sein".

Zum Weiterlesen:

Über mich:

Ich bin Natalie Marby, halb-britisch und halb-deutsch und ich coache Menschen, die selbstbewusster beim Englisch sprechen sein möchten. Mein Coaching ist psychologisch fundiert und setzt bei inneren Hemmungen an, die am freien Sprechen hindern. Mehr Informationen zu meiner Arbeit finden Sie hier: Natalie Marby Selbstbewusst Englisch sprechen.

Ihnen gefällt mein Blog?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0