Blockade, auf Englisch zu sprechen: Wieso gibt es das überhaupt?

Englisch Sprachblockaden sind immer noch ein Tabu. Die meisten Betroffenen machen es "irgendwie mit sich selber aus". Aber warum gibt es überhaupt dieses Phänomen der Englisch Blockaden? Hier aus meiner Sicht die zwei wichtigsten Gründe:

In unserer Gesellschaft muss alles perfekt sein - perfekter Job, perfekter Körper, perfekter Partner, perfekter Urlaub - die Liste liesse sich unendlich fortführen. Auch man selber soll perfekt sein. "Optimieren" ist das neue Stichwort und hat man eine Schwäche oder einen Makel, wird versucht, es eben zu optimieren. Ich persönlich finde das gar nicht schlecht. Aber wenn es ans Sprechen einer Fremdsprache geht, scheitert das Optimierungsprogramm oft. Die Gründe hierfür sehe ich hauptsächlich in den folgenden beiden Punkten:

 

Kontrollverlust

Dadurch, dass vieles in unserem Leben sehr kontrollierbar geworden ist, geraten die Dinge, die unkontrollierbar sind, in den Hintergrund, bzw. man versucht ihnen mit Kontrolle Herr zu werden. Bei Sprache funktioniert Kontrolle überhaupt nicht: Übermässige Kontrolle ist meiner Meinung nach der absolute Sprachkiller. Wer unbedingt jedes Wort kontrollieren will, das er von sich gibt, wird schnell scheitern, denn englische Vokabeln sind wie scheue Tiere: Sie verstecken sich, wenn man sie sucht. Sprache ist etwas Kreatives, es soll fliessen und Spass machen (!) - einem selbst und dem Zuhörer. Sprache muss von selbst kommen. Dazu muss man ein bisschen die Kontrolle aufgeben.

 

Aus sich herausgehen

Eine Kundin von mir hat es heute wunderbar auf den Punkt gebracht: "In einer Fremdsprache muss man sich quasi selbst übersetzen und geht damit immer ein Stück weit aus sich heraus". Diesen Satz muss man ein paar Mal lesen, er versteht sich nicht sofort. Aber es stimmt: Man ist in einer Fremdsprache nicht ganz man selbst, man denkt und fühlt ein bisschen anders als in Deutsch und muss für die eigenen Gedanken und Emotionen erst eine passende Übersetzung (nicht nur mit Worten) finden. Dieser Vorgang lässt einen ein Stück weit aus sich herausgehen und das mögen viele verständlicherweise nicht, denn wenn man aus sich herausgeht, wird man sichtbar - und verletzbar.

 

Wandeln Sie die Sprachblockade in eine Stärke um

Die gute Nachricht ist: Englisch Sprachblockaden lassen sich lösen. Und sie bilden eine Chance, etwas über sich zu erfahren oder eine vermeintliche "Schwäche" in etwas Kreatives umzuwandeln. Zum Beispiel glauben viele Menschen, dass sie einfach nur zu faul seien und deswegen kein Englisch sprechen können - dabei handelt es sich meist um eine berechtigte Abwehr von langweiligen Schulmethoden.

 

Spüren Sie eine Blockade, wenn Sie Englisch sprechen müssen? Ich arbeite therapeutisch mit Menschen , die starke Englischhemmungen, Sprechangst oder regelrechte Englisch Panik haben. Kontaktieren Sie mich gerne, wenn Sie Interesse an einer Probestunde haben. Hier finden Sie weitere Informationen: Englisch Angst Therapie.

 

Zum Weiterlesen: 4 Gründe, warum über Englisch Hemmungen nicht geredet wird.

 

Ich schreibe regelmässig über das Thema Psychotherapie & Fremdsprache, hier können Sie meinen Blog abonnieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0