Wieso macht es so viel Spass, eine Fremdsprache zu sprechen? Dafür gibt es 3 Gründe:

Eine Fremdsprache (richtig!) gelernt und frei gesprochen, gibt ein unglaubliches Gefühl von Glück, Freiheit und Kreativität. Das wissen die meisten Menschen aus eigener Erfahrung. Aber warum ist das so?

Kaum jemand erinnert sich an ein solches Glücksgefühl aus der Schulzeit. Aber später, wenn man freiwillig einen Englischkurs besucht und das Glück hat, einen kreativen Lehrer zu haben, dann kann sich dieses Gefühl von unbändiger Freude an der fremden Sprache einstellen. Dabei gibt es keinen wirklich fassbaren Grund dafür. Hier die aus meiner Sicht 3 wichtigsten Gründe:

 

1. Man ist emotional freier

Glaubenssätze, Ängste und Abwertungen durch andere werden meist in Satz-Form in unserem Unterbewusstsein abgespeichert. Dort wirken sie dann wie eine Art "Skript" in alles hinein, was wir in unserer Muttersprache sagen. Wenn man eine fremde Sprache spricht, wie z.B. Englisch, kann dieses Skript nicht so greifen. Es gibt dafür ein ganz simples Beispiel, dass ich meinen Klienten immer gerne gebe: Sagen Sie einmal laut das Wort "Mutter" und dann das Wort "mother". Achten Sie auf das Gefühl, das beide Worte begleitet. Höchstwahrscheinlich wird sich bei dem englischen Wort ein freieres, vielleicht sogar emotionaleres oder je nach Ihrer Mutter-Thematik ein weicheres Gefühl einstellen. In jedem Fall bietet eine Fremdsprache mehr Spielraum, sich innerlich neu auszuloten und dabei freier zu fühlen.

 

2. Kreativität

Keiner kann erklären warum, aber kreativ zu sein macht unfassbar glücklich. Und eine Fremdsprache zu sprechen - wenn man den richtigen Lehrer hat - ist eine hochkreative Angelegenheit. Lassen Sie sich den Spass nicht von Grammatikbüchern und Vokabellisten verderben. Lernen Sie Englisch frei, ohne Struktur und nur nach Gefühl. Es gibt mittlerweile mehr und mehr Englischlehrer, die sich dieser Lernform verschrieben haben. Für mich ist das die einzige Art, eine fremde Sprache zu lernen: Mit dem Herzen.

 

3. Handeln nach Gefühl

Dem eigenen Impuls folgen, und zwar auch dann, wenn man gar nicht weiss, warum oder wo das gerade herkommt - das ist etwas wirklich Schönes, denn es rührt an unseren Spieltrieb. Wir sollten alle mehr spielen, und in einer Fremdsprache können Sie mehr spielen. Englisch ist zum Beispiel dafür hervorragend geeignet: Es ist eine einfache, gefühlvolle Sprache, die durch Grammatik aber für viele unglaublich schwierig wird. Lernen Sie Englisch unbedingt nach Gefühl, mit Spaß und seien Sie dabei faul. Denn nur, wenn Sie faul sind, macht Ihr Gehirn auf und speichert die fremde Sprache als einen Teil von Ihnen, den Sie nie wieder verlieren werden.

 

Ich arbeite therapeutisch mit der Fremdsprache Englisch, um seelische Probleme leichter, spielerischer und kreativer zu lösen. Wenn Sie Interesse an einem Probetermin haben, kontaktieren Sie mich gerne!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0