Trotz Sprachhemmung am Englisch Firmenkurs teilnehmen?

Im Unternehmen wird ein kostenfreier Englischkurs angeboten: Was tun, wenn man eine Englisch Sprachhemmung hat und teilnehmen will? Hier 4 Tipps (Tipp Nr.1 und 4 sind entscheidend und funktionieren am besten zusammen!):

Tipp Nr. 1:  Machen Sie dem Lehrer klar, dass Sie Kunde sind

Sobald Menschen in einem Sprachkurs sitzen, werden sie automatisch zu Schülern und machen sich "klein". Das halte ich für grundsätzlich falsch! Den wenigsten Sprachkurs Teilnehmern ist bewusst, dass sie ein Kunde sind und der Lehrer ein Dienstleister. Mein dringender Rat: Seien Sie selbstbewusst, denn der Englischlehrer soll Ihnen etwas beibringen und er sollte auch eventuelle Hemmungen einfühlsam beseitigen können. Leider sieht die Realität in den gängigen Sprachkursen anders aus, trotzdem sind Sie als Kunde durchaus berechtigt, dies zu fordern. Wie das im einzelnen aussieht, lesen Sie im nächsten Abschnitt:

 

Tipp Nr. 2: Behalten Sie Ihr Englischproblem erstmal für sich

Sie müssen nicht gleich vor dem ganzen Kurs erzählen, dass Sie in Englisch Redeangst haben. Sagen Sie einfach (und zwar am besten gleich zu Beginn, z.B. in der Vorstellungsrunde): "Ich muss in Englisch erst reinkommen und würde gerne erstmal nur zuhören. Geht das?"  Ich glaube nicht, dass irgendein Lehrer sich offen dagegen aussprechen würde. Versuchen Sie es - und falls der Lehrer das doch ablehnt: Gut, dann können Sie die Teilnahme ablehnen, z.B. mit dem Satz "Schade, ich hätte mir mehr Flexibilität gewünscht". Ein Business Englisch Lehrer sollte flexibel, kreativ und kundenorientiert handeln und nicht starr seinen Lehrplan durchziehen. Denn: Was in der Schule an Englischkenntnissen vermittelt wurde, nützt einem nur bedingt im Geschäftsleben. Der Umgang mit der Sprache wird im Berufsleben viel wichtiger als fehlerfreie Grammatik. Trotzdem fokussieren sich viele Sprachkurse immer noch viel zu sehr auf das mechanische Vermitteln der Sprache. Das war Tipp Nr. 2 - jetzt bleibt noch das Problem, wie Sie mit den verdutzten Reaktionen Ihrer teilnehmenden Kollegen umgehen. Das erfahren Sie im folgenden Abschnitt:

 

Tipp Nr. 3: Geben Sie ein gutes Beispiel an Selbstachtung ab

Wenn Sie sich von Ihrem  Englischlehrer nicht unter Druck setzen lassen, zeigen Sie Selbstachtung, was meiner Einschätzung nach eines der wichtigsten Kriterien für Erfolg ist. Nur wer sich selbst achtet und schützt, wird langfristig erfolgreich sein und Karriere machen. Ein solcher Mensch wird auch andere achten und empathischer auf vermeintliche "Schwächen" anderer reagieren. Wenn Kollegen Sie also dafür kritisieren, dass Sie sich im Englischkurs zunächst zurückhalten wollen, dann sagen Sie einfach: "Ich möchte mich einfach nicht mehr so fühlen wie in der Schule" - Sie werden sehen, es geht anderen genauso, nur trauen sich die meisten nicht, das offen zuzugeben. Und jetzt kommt der wichtigste Tipp Nr. 4:

 

Tipp Nr. 4: Beharren Sie darauf, dass notfalls Deutsch gesprochen wird

Dieser Tipps funktioniert in Kombination mit Tipp Nr 1 (Sie sind Kunde!). Als Kunde können Sie fordern, dass der Englischlehrer notfalls auch Deutsch mit Ihnen redet. Viele Englischlehrer sind native speaker und sprechen nur Englisch. Manche sprechen ein wenig Deutsch, tun das aber nicht so gerne, weil sie sich auf Deutsch unsicher fühlen. Wenn Sie sich auf dieses Spiel einlassen (nur Englisch reden und zwar gleich von Beginn der Stunde an), geben Sie alle Macht an den Lehrer und machen sich klein. Tun Sie das nicht! Deutsch ist Ihre Muttersprache, Sie können verlangen, dass der Lehrer auch in Deutsch mit Ihnen kommuniziert, wenn es die Situation verlangt. Sobald Sie als Kunde mit Ihrem Lehrer kommunizieren, sollten Sie Deutsch sprechen, um nicht in die Schülerhaltung zu verfallen. Dieser Tipp ist deswegen so wichtig, weil wir alle durch die Schulzeit sehr stark geprägt sind und ein Sprachkurs das alte Gefühl von Klein-Sein und Unterlegen-Sein automatisch wieder aktiviert. Manche Menschen haben übrigens genau deswegen Angst vor Englisch: Sie wollen nicht wieder in dieses Gefühl von Nichtwissen, Kleinsein und Ausgeliefertsein verfallen und wehren sich deshalb unbewusst gegen die Fremdsprache und die damit verbundenen unangenehmen Erinnerungen.

 

Zu mir: Ich bin Natalie Marby und arbeite als Therapeutin in Hamburg und auch online per Skype oder Telefon. Mein Schwerpunkt ist die Behandlung von Englischangst, Englischpanik oder starkes Vermeidungsverhalten beim Englisch sprechen. Mehr Informationen zu meiner Arbeit finden Sie hier: Therapie bei Angst vor Englisch.

 

Zum Weiterlesen: Englisch als Machtinstrument im Job - so steigen Sie aus dem Spiel aus.

 

Ich schreibe regelmässig über das Thema Psychotherapie & Fremdsprache, hier können Sie meinen Blog abonnieren.