Komfortzonen Challenge für den Urlaub: Jemanden auf Englisch ansprechen (so schafft es jeder!)

Mit einer Komfortzonen Challenge kann man glücklicher werden, denn Komfortzonen halten uns von unserer Entwicklung ab. Ich zeige Ihnen heute  in diesem Artikel, wie Sie ganz einfach im Urlaub aus der Komfortzone "Englisch" rauskommen:

"Sorry, can you help me...?"

Jemanden auf Englisch anzusprechen ist für viele ein Alptraum: Die meisten legen sich vorher minutenlang Sätze zurecht oder trauen sich erst gar nicht. Oft sucht man lieber stundenlang nach dem Restaurant, bevor man sich die Blösse gibt, jemanden anzusprechen und den dann vielleicht nicht zu verstehen.

 

Das ist die Challenge:

FRAGEN SIE JEMANDEN, WENN SIE DEN WEG BEREITS WISSEN. Ok, das klingt vielleicht im ersten Moment irgendwie komisch... aber machen Sie das einfach mal, es wird Ihnen ein Erfolgserlebnis bescheren und es trainiert Ihr Englisch. Sie können sich ein gutes Englischerlebnis schaffen und müssen keine Angst davor haben, dass Sie Ihr Gegenüber nicht verstehen. Die Komfortzonen Challenge besteht aus 2 Schritten:

 

Schritt 1:

Wenn Sie in einer fremden Stadt unterwegs sind und genau wissen, wo Sie hinwollen: Machen Sie sich einen Spass draus, Menschen auf Englisch nach dem Weg zu fragen. Sie müssen deswegen kein schlechtes Gewissen haben - verbinden Sie das Ansprechen einfach mit Freundlichkeit, die Sie dem Menschen in dem Moment schenken. Schauen Sie, was das Gespräch mit Ihnen macht, ob Sie das Englisch verstehen und ob Sie im Notfall verstanden hätten, wo es lang geht. Schauen Sie auch, wie Sie mit unvorhergesehenen Situationen umgehen: Da spricht jemand gar kein Englisch oder jemand weiss den Weg nicht... Sie haben nichts zu befürchten! Im Notfall sagen Sie einfach "no problem", lächeln und gehen weiter...

 

 

Schritt 2:

Wenn Sie den ersten Schritt erfolgreich gemeistert haben, kommt Schritt 2: FRAGEN SIE NACH DEM WEG, WENN SIE IHN NICHT WISSEN. Sie werden sehen: Es gibt nichts zu verlieren. Wie man nach dem Weg fragt, haben Sie bereits erfolgreich geübt. Im Notfall haben Sie Ihr Smartphone und können den Weg mit Google Maps finden. Es geht nur darum, zu schauen, ob Sie die Wegbeschreibung eines englischsprachigen Menschen verstehen und damit an Ihr Ziel kommen. Sie überwinden damit die Angst, jemanden nicht zu verstehen. Und mehr noch: Sie verbinden sich im Urlaub mit Menschen, das ist ein tolles Gefühl, auch wenn es nur ein paar Sekunden sind, das Gefühl danach ist einfach grossartig.

 

Zu mir: Ich bin Natalie Marby, Therapeutin in Hamburg und online/per Skype. Ich arbeite hauptsächlich mit Menschen, die grosse Angst haben, eine Fremdsprache zu sprechen. Hier finden Sie weitere Informationen: Therapie bei Angst vor Englisch.

 

Zum Weiterlesen: 4 englische Sätze für den Urlaub

 

Hier können Sie meinen Blog abonnieren.